IMG_0931[1]

Die ersten Bienenvölker habe ich mir im September 2012 gekauft und von da an war ich mit dem Fieber befallen. Im gleichem Jahr war ich noch auf den ersten Lehrgängen.

2013 war ein Jahr voller Überraschungen und Freude, aber auch Wut und Frust als sie mir nach unserem August Urlaub 5 Bienenvölker zum Teil noch mit Honigräumen gestohlen haben.2013 ging mit vielen hoch und Tiefs zu Ende.

2014 sollte aber alles anders werden.

Ich baute unsere kleine Imkerei aus und arbeite mit einen Kirschbauern und 2 Jungbauern das erste mal  in der Bestäubungsimkerei zusammen. Sie waren sehr zufrieden mit der Bestäubungsleistung meiner Mädels und wünschten sich die Bienen auch für das kommende Jahr.

Auch 2014 waren wir wieder auf den Schnaittacher Adventsmarkt an 3 Sonntagen mit unseren Bienenprodukten vertreten. Zum ersten und wahrscheinlich auch nicht zum letzten mal waren wir in Neunkirchen a. Sand auf dem Adventsmarkt.

2015 kann kommen.

 

 

 

2021 war ein bewegendes Jahr.

……..Imkerei aufgekauft

…….Völkervermehrung

……. Bienenstände aufgebaut in Siegersdorf / Schinderwies in Tremmelhausen / Benhof / Dummersberg / Spindelhof /           Kareth, weitere in Planung

…..Jungimkerin in die Lehre genommen

…….auf der Festung Rothenberg einen Stand aufgebaut… nach hin und her wieder abgebaut weil das ganze Konzept vom Vorstand des Heimatvereines unterschätzt wurde.

……gute Gespräche gehabt in Burglengenfeld unterhalb der Burg

……Urlaubspause

…….einfüttern behandeln Durchsichten

…..Bienenhäuser / Freistände freigeschnitten gesäubert

……. Vorbereitung für einen Wintermarkt / Weihnachtsmarkt

….. VW Bus Imkereiauto gekauft mit Schriftzug

Was kommt noch?

Man weis es noch nicht, das Jahr ist noch nicht vorbei;-)

 

 

Umzug der Imkerei

Irgendwann war es an der Zeit neue Wege zu gehen. Über 20 Jahre fahre ich in die Arbeit nach Regensburg.

Es stand einiges an……………

Am 01.05.2020 war es dann so weit. „UMZUGSTAG“

Die Kisten waren gepackt……mehr oder weniger. Ich hatte meine Kinder und deren Freundinnen die mich Unterstützten.

Ich selbst fuhr einen Transporter und meine Freundin mein Auto. Hier noch einmal mein DANK an Bernd ohne ihn war es nicht möglich. Danke auch an meine Freundin und meinen Kindern die mich echt überrascht hatten mit ihren Freundinnen.

Tagesziel 2x mit den Transporter der doch sehr groß war zu fahren.

27.12.2020

Update:

Es ist geschafft, 2020 war ein chaotisches Jahr.

Der Umzug meines Hausstandes und der Imkerei ist vollbracht.

Ich bin sehr gut angenommen worden und ein Stück weit schon integriert.

2021 habe ich größeres vor……… schreiben will ich darüber noch nicht weil der Plan B noch nicht ganz steht 😉

Da gestern 10.01.2015 ein warmer Januar Tag War,  so um die 13° dachte ich mir schaust mal zu deine Mädels auf Siegersdorf.

Vorsichtshalber mal 2 Futterzargen voll mit Rähmchen.

Überrascht wie gut sie fliegen konnte ich getrost jede Beute kurz aufmachen und das Futter kontrollieren.

Der Futtervorrat einiger Völker war echt knapp. Da war es gut das ich Futter dabei hatte.

2 Wirtschaftsvölker hatten eine komplette Zarge leer das ich sie runternehmen konnte. Machte für mich keinen Sinn das die Zarge drauf blieben.

So lasse ich die Völker in Siegersdorf weiter ruhen.

Im Sommer 2014 würde mir ein Angebot gemacht das mir schlaflose Nächte bereitete. Die Fam. Assheuer hatten bis zu diesen Datum noch ihren Imkereibedarfs Handel Assheuer und konnten diese aus verschiedenen Gründen nicht mehr fortführen. Ein Angebot wurde mir telefonisch gemacht und ich musste mir dies erst ein paar Tage  durch den Kopf gehen lassen. Nach langen hin und her fuhren meine Frau und ich nach Bochum um alles abzuklären.

Am 8.August sollte es dann aber auch so weit sein. Der LKW und die Fahrer waren geordert um die bestehende Ware von Bochum nach Schnaittach zu bringen.. Laden und Lagerflächen waren angemietet.  Verträge mit DHL und Paket.ag waren gemacht und ausgehandelt. Der Online Shop wurde von einer Medien Firma eingerichtet.  Das Logo umgearbeitet und angepasst. Gewerbeschein so weit erweitert das ein Einkauf bei den Großhändlern kein Problem dar stellt. Rundum wurde ein Haufen Geld ausgegeben das alles passt.

Doch……………leider kam es anders als gewollt. Aus verschiedensten Gründen konnte und wollte ich dann doch nicht das Geschäft des Imkereibedarf Assheuer  übernehmen. Überall wo ich mich als Nachfolger der Assheuer´s bekannt gab, gab es nur wiederstände.

So machte ich es anders und suchte mir einen fähigen Beutenhersteller mit dem ich zusammen arbeiten konnte. Ich bin auch sehr glücklich darüber das er voll auf meine wünsche mit ein paar abstrichen einging. Das gute an meinem Beutenhersteller ist das er genau auf meiner Wellenlänge ist.

Mittlerweile können wir sogar die ehemals Assheuer Beuten nachproduzieren bzw. sind wir in der Lage die Beuten so zu gestalten das sie kompatibel zu den alten System Beuten sind.

Die Beuten können in verschiedenen stärken produziert werden. In 20mm war das System von meinen Beutenhersteller und 28mm war die Vorgabe dann von mir.  Ich freute mich sehr das die ersten Bestellungen dann raus gingen.

Stets wird der Online Shop Bienen-Bayer.de erweitert.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den alten sowie mit den neuen Kunden.

RZ_Logo_Bayer_Pfade_01

Die letzte Tätigkeit an meinen Völkern in Siegersdorf machte ich am 31.12.2014. Der Schnee an den Flugbrettern war zu hoch. Bei einen offenen Gitterboden sollte es wohl nichts ausmachen aber an meinen in Bienenstand geschlossenen System (alte Beuten) musst der Schnee unbedingt entfernt werden.

Ich hörte mal noch einmal an den Beuten ran. Summend und brummend ging es wohl in das neue Jahr 2015.

 

Kerscher Bienen Haus

Kerscher Bienen Haus

20141231_130759[1] 20141231_131858[1] 20141231_131854[1] 20141231_131553[1] 20141231_131216[1] 20141231_131537[1] 20141231_130638[1]

Bienenfreistand 31.12.2014 Siegersdorf

Bienenfreistand 31.12.2014 Siegersdorf

 

 

 

 

 

 

Dann lassen wir mal die Mädels in ruhe und warten auf das Frühjahr.

 

 

 

Ältere Postings »